| >>> DIE AUKTIONSPROFIS - HOME | | KARRIERE | SOFORT KONTAKT CONTACT | MITGLIEDSCHAFTEN | LINKS | NUTZUNGSBEDINGUNGEN | DATENSCHUTZERKLÄRUNGEN | SITEMAP

Werkunternehmerpfandrecht § 647 BGB

Der Unternehmer hat gemäß § 647 BGB wegen seiner Forderungen aus dem Vertrag an den von ihm eingebrachten oder ausgebesserten Sachen des Bestellers ein gesetzliches Pfandrecht, wenn sie bei der Herstellung oder zum Zwecke der Ausbesserung in seinen Besitz gelangt sind.

Auftrageber zahlt nicht ? Branchenorientierte Lösungen

für KFZ Betriebe und Abschleppunternehmen

Forderungsrealisierung einfach

 

Als allgemein öffentlich bestellter, vereidigter Versteigerer ist unsere Aufgabe die Forderungsrealisierung gemäß Pfandrechte im Wege der öffentlichen Versteigerung.
Wir sind Kaufleute und wissen worauf es ankommt um den gesamte Abwicklungsprozess so

  •  unbürokratisch und
  •  einfach wie möglich


zu strukturieren. 

Forderungsrealisierung schnellstmöglich


Wenn Sie uns rechtzeitig einschalten können damit rechnen, dass Sie innerhalb von ca. 4 - 5 Wochen gute Chancen haben Ihr Geld zu erhalten weil Sie nicht mehr 

 

  • den Erlass eines Vollstreckungsbescheids abwarten
  • auf Termine bei Rechtsanwälten warten
  • Gerichtstermine einhalten
  • auf Ausstellung der vollstreckbaren Ausfertigung durch den Rechtspfleger warten
  • den Terminkalender des Gerichtsvollziehers akzeptieren müssen

Forderungsrealisierung kostengünstig

Ihre gesetzlichen Pfandrechte entstehen bei Zahlungsverzug sofort kraft Gesetz.

Wenn Sie uns als allgemein öffentlich bestellten, vereidigten Versteigerer einschalten haben Sie die Möglichkeit  Ihre Forderungen kostengünstig zu realisieren und sparen Aufwendungen für

  • Inkassounternehmen
    • Schuldnerermittlung
    • Rechtsanwaltshonorare
    •  Mahnbescheide
    • Gerichtsverfahren
    • gerichtliche und außergerichtliche Vergleiche
    • Vorschüsse und Gebühren für Gerichtsvollzieher
    • Gutachterkosten 

Unsere Honorierung erfolgt fast ausschließlich über das Aufgeld welches wir vom Käufer erhalten.



Kurzleitfaden

So einfach geht´s

1. wenn der Rechnungsbetrag fällig ist und der Kunde trotz Mahnung nicht zahlt dann
    drohen sie ihm die öffentliche Versteigerung an.

Siehe Musterschreiben:

2. wenn der Kunde darauf nicht reagiert setzen Sie das Verwertungsverfahren in Gang.
    Füllen Sie bitte das Formular zur Feststellung der Pfandreife aus, und übersenden Sie
    es uns unterschrieben. Das Formular ist für kein Vertrag und für Sie nicht bindend. 
    Erst  durch einen schriftlichen Versteigerungsauftrag gehen wir zusammen ein
    Vertragsverhältnis ein. Wir sind zu Stillschweigen gegenüber Dritten verpflichtet und
    dürfen insbesondere was den Schuldner betrifft keine Informationen an Dritte weiter
    geben.

3. Sie erhalten dann von uns den Versteigerungsauftrag übersandt und wir können
    gemäß § 1233 BGB und VerstV. die öffentliche Verwertung des von Ihnen ge-
    pfändeten Fahrzeuges durchführen.

Rufen Sie uns an!
Tel. 08027 9089928
  Öffentliche Versteigerungen wegen : Insolvenzverwertung | Speditionspfand | Lagerpfand | Kommissionspfand | Vermieterpfand | § § 885 a ZPO, 825 ZPO | Annahmeverzug | sicherungsübereigneter Sachen u. Rechte | Kaduzierung | Pfandrecht an Rechten wie Aktien u. Unternehmensanteilen | Pfand wg. Erfüllungsvollzug | Werksvertragsunternehmerpfand | aus beidseitigen Handelsgeschäften | Immobilien aus Insolvenz | Pfändern| Pfandrechte am Anteil eines Miteigentümers

Bewertungen von Insolvenzgütern, Anlagevermögen und Gerichts- und Pfandverwertungsgutachten
Vorträge und Seminare zur Pfandrechtsverwertung in der Praxis

Diese Website wurde von DIE AUKTIONSPROFIS Ostermayer & Dr. Gold GbR ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Etwaige darin enthaltene Aussagen zu rechtlichen und steuerlichen Sachverhalten sind weder als Rechts- noch als Steuerberatung anzusehen. Obwohl diese Website mit Sorgfalt erstellt wurde ist nicht auszuschließen, dass sie unvollständig ist oder Fehler enthält. Darüber hinaus weist Ostermayer & Dr. Gold GbR darauf hin, dass das Urheberrecht über sämtliche Inhalte bei ihnen liegt.